Sonntag, 28. September 2014

Lapbook "Die Violine"

Vorlagen für ein Lapbook zur Violine

Seit ich im Zaubereinmaleins das erste Lapbook gesehen habe, bin ich ein großer Fan von diesem Material. Daher habe ich gerade im letzten Schuljahr für den Musikunterricht mehrere solcher Lapbooks/Entdeckerhefte erstellt. In meiner Klasse haben wir zum Ende des Schuljahres ein Lapbook zur Violine gemacht. Neben dem Besprechen des Instruments haben wir viele Musikbeispiele gehört und auch eine echte Violine genauer betrachtet und ausprobiert.
Die Vorlagen gibt es hier auch in einer Blankoversion.
Ich denke, die Fotos zeigen ganz gut, wie das Heft am Ende ausgesehen hat.
 
Weitere "musikalische" Lapbook- Vorlagen gibt es hier:
Lapbook zum Thema "Mozart" mit begleitendem Lesematerial
Lapbook zum Thema "Die Instrumentengruppen"
 
 
 

Kommentare:

  1. Wie immer ein wunderbares Material und dafür möchte ich mich mal wieder bedanken. Du bereicherst damit meinen derzeitigen Musikunterricht, liebe Daniela!
    Herzliche Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte, liebe Sylvia! Das nächste Musikmaterial ist in Arbeit! Jetzt ruft mich aber erstmal die Hausarbeit :-( Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Daniela

      Löschen
  2. Liebe Daniela,
    hat es einen Grund warum du das Wort "gleitend" auf den Kopf gedreht hast? Ich denke, wenn die Kinder dieses Element einkleben, müssten sie das gesamte Lapbook nur für dieses eine Wort immer drehen. Oder sehe ich das falsch?
    Ansonsten tolles Material! Ich freu mich schon, wenn ich es in einer Klasse mal ausprobieren kann!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      das war keine Absicht! Ist schon ausgebessert! Danke für deinen Hinweis! Manches übersieht man einfach ;-) Liebe Grüße, Daniela

      Löschen
  3. Liebe Daniela,

    ich möchte demnächst zum ersten Mal in meiner Klasse ein Lapbook zum Thema "Herbst" machen. Wie groß gestaltest du dein Lapbook in der Regel? Reicht Din A3 aus, um einige Sachen aufzukleben? Ist Tonpapier stabil/ dick genug?

    Herzlichen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,
      ich nehme immer DIN A3 Fotokarton, denn der ist etwas stabiler. Hoffe, das hilft dir weiter! Viel Spaß beim Gestalten des Lapbooks. Das Thema "Herbst" hört sich auf jeden Fall toll an! LG, Daniela

      Löschen
  4. Líebe Daniela,
    die Idee Lapbook habe ich erst auf Deiner Seite entdeckt. Mich interessiert sehr ,wie es im Unterricht eingesetzt wird?Bereiten sich die Kinder selbst die Lapbooks nach dem Muster, oder bereitest du mehrere für den Unterricht? Was machen die Kinder mit dem Lapbook in der Stunde?
    Für mich ist es ganz neu. Danke für deine Antwort. Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      zuerst basteln wir gemeinsam das Lapbook aus Fotokarton. Dann kommt das Deckblatt drauf. Bei der Violine habe ich es so gemacht, dass wir nach jeder besprochenen Einheit ein Element gebastelt und geklebt haben. Teilweise habe ich die beschrifteten genutzt. Teilweise habe ich die Blankovorlagen beschriften lassen. Bei meinen Drittlern damals habe ich noch einiges angeleitet. Das Mozart- Lapbook habe ich zum Beispiel in einer fünften Klasse gemacht. Da ging vieles schon selbständiger. Ich glaube, man muss da selbst schauen, wie man am besten damit arbeitet und wie fit die Kinder sind. Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Ansonsten melde dich gerne nochmals! LG, Daniela

      Löschen
  5. Hallo Daniela,

    herzlichen Dank für das wunderbare Material. Toll sind auch die 2 Versionen. Ich werde das Lapbook auf jeden Fall machen.

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Gaby! LG zurück, Daniela

      Löschen
  6. Liebe Daniela, DANKE - kommt gerade wie gerufen! Ein wunderbares Material!
    LG Grille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :-) Freut mich sehr, wenn es dir gefällt!

      Löschen
  7. Liebe Daniela!
    Vielen, vielen Dank! Ich habe gerade eine sehr interessierte 3. Klasse in Musik und das passt wunderbar! Für mich als Nicht-Künstler und völlig mal-unbegabten Menschen sind deine Bilder ein echtes Geschenk! :-)
    Zu den Streichinstrumenten mache ich immer noch einige Versuche. (Lineal, Gummis etc.) um Länge und Tonhöhe der Saiten zu demonstrieren.
    Danke für deine tollen Materialien!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein nettes Lob, liebe Susanne! Die Versuche mache ich auch fast immer! Sogar meine Hauptschüler letztes Jahr haben sie gerne durchgeführt! LG, Daniela

      Löschen
  8. An unserer Schule fällt die Musiklehrerin aus und ich bin nicht so sehr begabt. Ich bin dankbar für dieses Lapbook und auch für die Hinweise auf das Matobe-Material.
    Tausendmal danke
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Ulla! Es freut mich sehr, wenn dir das Material beim Überbrücken hilft! Weiteres Musikmaterial wird so nach und nach kommen. LG, Daniela

      Löschen
  9. Einfach super! Für Musik gibt es so wenig Material im Netz! Ganz ganz herzlichen Dank! Unsere Schule stellt leider kaum Material, so dass ich immer auf der Suche bin. Ich freue mich auf weitere Instrumene :-)

    AntwortenLöschen
  10. In welcher Klasse hast du das Lapbook bzw. die anderen Lapbooks gemacht? Ich habe bei Matobe auch deine Lapbooks gekauft :-) - sind super!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      also, das Lapbook zur Violine habe ich in einer dritten Klasse gemacht, ebenso das Lapbook zu den Instrumenten. Mozart war in der vierten Klasse dran. Freut mich, wenn dir die Lapbooks gefallen!
      LG, Daniela

      Löschen
  11. Hallo zusammen, ich bin letzte Woche nach fast 19 Jahren Pause wieder in den Schuldienst eingetreten und bin jetzt sehr, sehr am Kämpfen. Diese wunderschöne Entdeckerbuch hat mir den Einstieg etwas leichter gemacht und mich motiviert! Ich bin jetzt dabei, es im zweiten Schuljahr herzustellen. Jetzt heißt es, die wunderbaren Themen mit Leben füllen. Wie habt ihr Paganini, Streichquartett etc. im Unterricht erarbeitet? Gibt es irgendwo Musiklehrer-Foren oder Chats, in denen "man mal reden kann" und sich austauschen? Ausgebildete Musiklehrer scheinen ja in der Wirklichkeit wirklich Mangelware zu sein... Ich hoffe sehr auf Antworten! Grüße von Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      ja, das mit den Musiklehrern kann ich bestätigen. Das ist wohl wirklich so wie du schreibst. Schön aber, dass dir meine Musikmachen Freude machen und du sie nutzen kannst! Also, Pagagini habe ich ein bisschen vorgestellt (Leben ...). Dann hatte ich eine tolle Kinderklassik-CD, die Musikstücke von ihm kurz vorstellt und auch ein bisschen die Techniken hörbar macht, die Paganini nutzte. Mehr habe ich dazu nicht gemacht. Die Besetzungen haben wir ebenfalls anhand von Beispielen besprochen und Unterschiede herausgehört. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir auch gerne eine Mail schreiben an ideenreise@web.de
      LG, Daniela

      Hier der Link zur CD: https://www.amazon.de/Kleine-H%C3%B6rsaal-Geige-Hilary-Hahn/dp/B001SV3BXS/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1505139950&sr=8-2&keywords=der+kleine+h%C3%B6rsaal

      Löschen
  12. Hallo Daniela, habe vorhin die CD bei meinen Kindern aus der CD-Sammlung geholt - super Idee! Da waren auch noch andere, die ich über die Jahre ganz vergessen hatte (Geigenbau etc.). Falls jemand noch andere konkrete Ideen dazu hat, bin ich sehr dankbar! Toll, dass es diese Seite gibt - sie ist wirklich eine Fundgrube !!!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Daniela,
    ich wollte einmal nachfragen, wie du das Bauteil "Antonion Stradivari" mit den SuS erarbeitest hast. Hatte schon ein paar Ideen (Film, kinderfreundlicher Text mit GA,...) aber habe das passende Material dazu nicht gefunden, vielleicht hast du ja noch eine schöne Anregung.

    Beste Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  14. Ja, das würde mich auch sehr interessieren. Ich finde keinen passenden Film o.ä. Bei yt gibt es einen schönen kleinen Kurzfilm (Wissensmix - Wie wird aus Holz ein klingendes Instrument, ca. 5 min.), aber weitere konkrete Ideen fehlen mir noch. Wie haben das andere erarbeitet?

    AntwortenLöschen