Mittwoch, 21. September 2016

Lesezeichen für "Bankbücher"

Lesezeichen für meine "Bankbücher"

Seit diesem Schuljahr haben meine Lieben alle ein Bankbuch" unter ihrem Tisch. So können sie ein bisschen lesen, wenn Zeit zum Überbrücken etc. ist. Sicher haben einige von euch solche Bücher in Gebrauch. Die Bücher selbst habe ich alle recht günstig im Netz gekauft. Für alle "Leser" habe ich Lesezeichen für ihre "Bankbücher" erstellt. Hinten habe ich jeweils die Namen der Kinder notiert. So geht dann hoffentlich auch nichts verloren. Die Lesezeichen gibt es in zwei Varianten, nämlich einmal mit Zitat und einmal ohne. Vielleicht habt ihr ebenfalls Verwendung für diese Lesezeichen!

Hier gibt es günstige Bücher:
Bücher Thöne: Hier klicken
booklooker: Hier klicken
Medimops: Hier klicken
Verlag an der Este: Hier klicken






Kommentare:

  1. Wir haben zu ganz vielen Büchern Lesepässe erstellt. So lesen die Kinder nicht nur sondern müssen auch Fragen zu dem Buch beantworten.
    LG Ira

    AntwortenLöschen
  2. Beim Loewe-Verlag auf der Webseite kann man sich als Lehrer anmelden. Dort gibt es zu sehr vielen Büchern Handreichungen für Lehrer, die sog. "Lesetagebücher" enthalten. In diesen Lesetagebücher gibt es vielfältige Aufgaben zum jeweiligen Buch, z. B. Rätsel, Lückentexte, Texte ordnen, Fragen zum Text, Steckbriefe zu den Figuren schreiben etc. Die Kinder suchen sich ein Buch aus und erhalten dann von mir das entsprechende Lesetagebuch dazu. Sie sind mit Feuereifer bei der Sache und zeigen sich gerne auch gegenseitig ihre Ergebnisse. LG Anja

    AntwortenLöschen